Die richtige Motivation zum Abnehmen

Wer seinen Kilos erst Mahl den Kampf angesagt hat brauch Ausdauer und Disziplin. Zur Unterstützung haben wir ein paar wertvolle Tipps für Sie im Gepäck.
Wer kennt das nicht wir lassen unsere Disziplin nur kurz aus den Augen und Ruck Zuck haben wir den Jackpot auf unserer Waage! Doch so schnell und heimlich wie sie kamen verlassen sie uns leider nicht. Der endlose Kampf mit unserem Wohlfühlgewicht ist ein Teufelskreis.

 

Motivation-zum-AbnehmenDer Grundstein für die Motivation zum Abnehmen

Um erfolgreich mit deinem Projekt zu sein ist die Planung und Organisation das Erfolgsrezept. Du solltest wissen:

  • mit welcher Ernährung/Lebensmittel setzte ich mein Ziel um?
  • Welche Sportart unterstützt mich dabei?
  • Sind meine Ziele mit meinen beruflichen und privaten Verpflichtungen zu vereinbaren?
  • Wer kann mich dabei unterstützen?

 

Notwendige Motivation zum Abnehmen

  1. Klare und realistische Ziele setzen: Definieren Sie Kilogramm und Zeitraum für Ihr Projekt. Bitte vergessen Sie dabei nicht das 10 Kg in einer Woche leider nur Werbeversprechen sind, die nicht eintreffen. Setzten Sie sich kurz- und langfristige Ziele für den Erfolg. Auch Teilerfolge können zusätzlich motivieren.
  2. Das Maßband anlegen
    Nach gewisser Zeit kann es zum Stillstand auf der Waage kommen. Um trotzdem motiviert zu bleiben Messen Sie den Umfang Ihrer Teile, Hüfte, Oberschenkel und Po und dokumentieren diesen wöchentlich um alles im Blick zu behalten. Manchmal hilft auch ein altes Foto aus dünneren Zeiten, um am Ball zu bleiben.
  3. Kommunikation mit nahestehenden Personen
    Um nicht so oft in Versuchung zu kommen teilen Sie Ihren nahestehenden Personen wie Kollegen oder Freunden in Vorhaben mit. So verhindern vielleicht Sie das Ihnen das Stück Torte nicht unbedingt vor die Nase gestellt wird und Sie dem Moment der Schwäche nicht standhalten.
  4. Planung der Mahlzeiten ist die halbe Miete
    Recherchieren Sie im Internet oder Büchern nach Rezepten, die Ihnen schmecken könnten. Danach erstellen Sie die Einkaufsliste mit den richtigen Lebensmitteln. Bitte vergessen Sie auch hier nicht, die falschen Lebensmittel im Haus können Sie in schwachen Momenten wieder in Versuchung führen. Also am besten daran vorbei gehen.
  5. Positives Denken
    Schieben Sie alles Negative Gedankengut zur Seite. Positives Denken hat Einfluss auf Ihr Handeln. Beschwerden, Ausreden oder Rechtfertigungen sind absolutes Tabu. Damit erreichen Sie nur das Gegenteil. Freuen Sie sich anstatt dessen über Ihre Fortschritte, seien Sie entspannt und konzentrieren Sie sich auf Sachen, die Sie weiter bringen.

Lassen Sie sich nicht von unseriösen Webeversprechen blenden, sondern packen Ihr persönliches Glück mit Disziplin und Motivation an. Nur so werden Sie Erfolge erzielen, die Sie stolz machen. Belohnen Sie sich für erreichte Ziele vielleicht doch Mal mit einem neuen Shirt und stärken so Ihr Selbstbewusstsein.

Attacke Sie schaffen das!

Bookmark the permalink.

Comments are closed.